Christbaumaktion 2021 - erfolgreich durchgeführt

Christbaum- Aktion von Naturpark Ammergauer Alpen e. V. & bayerischen Staatsforsten

Christbaum- Aktion 2021
Christbaum- Aktion 2021 - © Deniz Göcen

„Oh Tannenbaum, oh Tannenbaum….?!“Muss es eigentlich immer eine Tanne als Christbaum sein? Warum nicht mal eine regionale, ökologischere Variante zu Weihnachten?

Die Kulturlandschaft des Naturpark Ammergauer Alpen wird durch die Pflege von Wäldern, Weiden und Wiesen erhalten. Durch das Schwenden/Schneiden von Fichten auf ausgesuchten Flächen können seltene Pflanzen- und Tierarten wieder Licht & Platz bekommen und dadurch erhalten werden. Außerdem müssen für regionale Bäume keine Monokultur, keine Chemie und keine langen Transporte eingesetzt werden.

In der Nähe von Schloss Linderhof, auf einer Fläche der bayerischen Staatsforsten, stehen Fichten in verschiedenen Größen, die geschnitten werden und als Christbaum eine schöne Nutzung bekommen können.

Die Christbaumaktion findet am Samstag, den 18. Dezember 2021 statt. Jeder der einen Baum aus der Region haben möchte, kann sich bei der Aktion seinen Christbaum selbst schneiden. Die Bäume sind eine Spende der bayerischen Staatsforsten. Treffpunkt ist der Parkplatz Sägertal/Winterparkplatz Scheinberg. Von 14- 16 Uhr sind die Ranger des Naturparks vor Ort und stellen Handsägen zur Verfügung, es muss kein Termin ausgemacht werden. Es können aber auch gern eigene Handsägen mitgebracht werden. Keine Selbstbedienung (auch nicht außerhalb des Aktionstages!). Die Aktion findet unter den aktuellen Coronaauflagen statt (2G). 

Wichtig: Fichten verlieren in warmen Räumen schneller ihre Nadeln als Tannen. Deswegen den Christbaum erst noch im Freien lagern und dann 1-2 Tage vor Heiligabend ins Haus stellen oder im Garten schmücken!

Bei Fragen gerne die Naturpark- Rangerin Deniz Göcen kontaktieren:

Telefon:  +49 (0)8822 9227 467 

E-Mail:    dg@ammergauer-alpen.de