Nachhaltig und kostenlos: Neue Rangerführungen im Naturpark Ammergauer Alpen

Aufgrund von Corona können die Führungen nur mit vorheriger Anmeldung und einer begrenzten Anzahl an Teilnehmern stattfinden.

Ab Juni tauchen Gäste in die abwechslungsreiche Landschaft der Naturpark-Region ein und erweitern an der Seite von ausgewiesenen Experten ihr grünes (Ge-)Wissen.

Wo der Hase die Eier versteckt hat? Das wissen die drei Ranger aus dem Naturpark Ammergauer Alpen nicht. Dafür wahrscheinlich alles andere. Ab Juni führen sie regelmäßig durch den 22.738 Hektar großen Naturpark. Jede Tour hat einen eigenen Schwerpunkt. So bringen die Natur-Experten Licht in die Geschichte des Moores, schärfen auf dem Wiesmahdweg das Bewusstsein für die jahrhundertelange, wertvolle Arbeit der Landwirte oder tauchen an der Ammer in den Lebensraum „Wildflusslandschaft“ ein. Darüber hinaus geben sie wichtige Tipps, wie man sich unterwegs naturverträglich verhält. Die Ausflüge dauern maximal vier Stunden, beginnen jeweils um 13 Uhr und kommen mit wenig Höhenmetern aus. Einige von ihnen sind besonders für Familien geeignet. Die erste Tour startet am 7. Juni. Die Rangerführungen werden um Exkursionen mit Experten ergänzt.

Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist aufgrund von Corona unbedingt notwendig.

Anmeldungen bitte bei der Tourist-Information Oberammergau:

Tel. +49 8822 922740
Email: info@ammergauer-alpen.de