Lehrerfortbildungen im Rahmen der Naturparkschule

Schulhausinterne Fortbildungen zum Biber im Ammertal stoßen auf große Begeisterung bei den Lehrerinnen und Lehrern der Schulen im Naturpark.

Die Zusammenarbeit mit den Schulen im Naturpark Ammergauer Alpen kann durch Lehrerfortbildungen weiter gestärkt werden und das Projekt „Naturparkschulen“ schreitet trotz erschwerter Corona-Bedingungen voran. Durch schulhausinterne Fortbildungen zum Thema „Biber im Ammertal“ konnten die Lehrkräfte für Lerneinheiten im Klassenzimmer „Naturpark“ begeistert werden.

Seit zwei Jahren arbeiten die Fachberaterin für Umwelterziehung im Landkreis Garmisch-Partenkirchen Barbara Kappelmeier und Naturpark-Koordinatorin Nina Helmschrott an dem Projekt Naturparkschule. Durch die enge Zusammenarbeit von Naturpark und Grundschulen werden wichtige Themen aus der Naturparkregion wie Land- und Forstwirtschaft, biologische Vielfalt, Natur und Landschaft sowie Kultur und Handwerk regelmäßig im Unterricht oder auch in Exkursionen oder Projekttagen behandelt. Dazu werden auch außerschulische Partner wie Förster, Landwirte oder Imker einbezogen. Die Schülerinnen und Schüler lernen auf diese Weise ihre Heimatregion kennen und werden für das Einzigartige dieser Region begeistert und sensibilisiert.

Bei schönem spätherbstlichem Wetter waren an drei Terminen die Lehrkräfte der Schulen Oberammergau, Bad Kohlgrub/Unterammergau und Altenau/Bad Bayersoien mit Naturführer und Biberberater Markus Gerum im Naturpark auf Spurensuche. Biberrutsche, Damm und Futterfloß – trotz frostiger Temperaturen waren alle beeindruckt von der Baukunst der Biber. Auch aktuelle Themen wie die Entnahme der Biber mit Fallen konnten vor Ort besichtigt und besprochen werden. Die Meinung der Landwirte zu diesem Thema wurde nicht außer Acht gelassen: Kreisobmann des Bayerischen Bauernverbands Klaus Solleder wurde im Vorfeld über Probleme in der Landwirtschaft befragt, die durch Biber verursacht sind.  

Die Lehrkräfte waren nach dieser Fortbildung nicht nur über die weitere Zusammenarbeit mit dem Naturpark erfreut, sondern können ihre Begeisterung für das Thema Biber in nächster Zeit auch an die Kinder mit bereitgestelltem Material weitergeben. Die Klasse 3 / 4 aus Bad Bayersoien hat die Chance schon genutzt und die Biberspuren direkt vor Ort erkundet.