Nachhaltig und kostenlos: Ranger- und Expertenführungen im Naturpark Ammergauer Alpen

Was ist eine Streuwiese? Wachsen im Naturpark fleischfressende Pflanzen? Und was hat es eigentlich mit diesem Flussuferläufer auf sich? All diese Fragen werden bei den Ranger- und Expertenführungen im Naturpark geklärt.

Wo der Hase die Eier versteckt hat? Das wissen die drei Ranger aus dem Naturpark Ammergauer Alpen nicht. Dafür wahrscheinlich alles andere. Ab Ostern führen sie regelmäßig durch den 22.738 Hektar großen Naturpark. Gäste können in die abwechslungsreiche Landschaft der Naturpark-Region eintauchen und an der Seite von ausgewiesenen Experten ihr grünes (Ge-)Wissen erweitern.

Jede Tour hat einen eigenen Schwerpunkt. So bringen die Natur-Experten Licht in die Geschichte des Moores, schärfen auf dem Wiesmahdweg das Bewusstsein für die jahrhundertelange, wertvolle Arbeit der Landwirte oder tauchen an der Ammer in den Lebensraum „Wildflusslandschaft“ ein. Darüber hinaus geben sie wichtige Tipps, wie man sich unterwegs naturverträglich verhält. Die Ausflüge dauern maximal vier Stunden, beginnen jeweils um 13 Uhr und kommen mit wenig Höhenmetern aus. Einige von ihnen sind besonders für Familien geeignet.

Die erste Tour startet am 30. Mai. Alle Rangerführungen inkl. detaillierter Informationen zum jeweiligen Thema und Termin haben wir Ihnen in unserem Veranstaltungskalender aufgeführt. Einfach auf folgenden Link klicken und die passende Tour aussuchen: Rangerführungen

Die Rangerführungen werden um Exkursionen mit Experten ergänzt.

Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist aufgrund von Corona unbedingt notwendig. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Für eine Teilnahme ist in der Regel ein Corona- Test ab einer Inzidenz über 50 notwendig- relevant ist die jeweilige Corona- Verordnung des Landkreises (siehe jeweils die Eilmeldung auf der Seite www.lra-gap.de) 

Anmeldungen bitte bei der Tourist-Information Oberammergau:

Tel. +49 8822 922740
Email: info@ammergauer-alpen.de